Tropospheric Stratospheric Exchange (TroStra)

Prof. Dr. Justus Notholt
Dr. Mathias Palm
FB1; Universität Bremen
Otto Hahn Allee 1
D-28359 Bremen

 

TroStra

Ziele des Projektes

Das Ziel des Projektes sind die Erforschung der Zusammensetzung der Troposphäre im Westpazifik, die Herkunft der gemessenen Spurengase und der Transport von Spurenstoffen aus der Troposphäre in die Stratosphäre. DiesesProjekt trägt dazu bei, die Variabilität von Spurenstoffen und der Aerosolschicht in der Stratosphäre zu quantifizieren.

Methoden und Instrumente

Es werden Messungen an insgesamt 4 Stationen direkt verwendet:
im Westpazifik:

  • Koror, Palau
  • Burgos, Philippinen

in Südamerika

  • Paramaribo, Suriname
  • Porto Velho, Brasilien

Zusätzlich werden LIDAR Messungen, welche an den Stationen Koror und Burgos gemacht werden, auf optisch dünne Wolken hin ausgewertet. Optisch dünne Wolken werden mit dem langsamen Aufsteigen von Luftmassen aus der Troposphäre in die Stratosphäre in Verbindung gebracht und sind daher ein wertvoller zusätzlicher Datensatz in unserem Projekt.

Die FTIR Instrumente in Koror und Paramaribo werden vom Institut für Umweltphysik der Universität Bremen in Kooperation mit dem AWI Potsdam betrieben. Die Daten der anderen Stationen werden von Kooperationspartnern, Universität Wollongong, Australien und BIRA, Brüssel, Belgien, zur Verfügung gestellt.

Die Messstationen, welche in diesem Projekt genutzt werden sind abwechselnd in der nordhemisphärischen und in der südhemisphärischen Troposphäre. Das liegt daran, dass die Grenze zwischen beiden Hemisphären

  1. recht scharf ist, der Transport von Gasen über den Äquator hinweg benötigt etwa ein Jahr, während der Transport innerhalb einer Hemisphäre nur Wochen benötigt
  2. die Trennlinie, die sogenannte ITCZ (Inner Tropical Convergence Zone) der Sonne mit etwas Zeitabstand folgt, d.h.. in der ersten Jahreshälfte südlich und in der zweiten Jahreshälfte nördlich des Äquators.

Die gemessenen Daten werden unter Zuhilfenahme von Atmosphärenmodellen interpretiert, Insbesondere wird der Weg schwefelhaltiger Verbindungen, z.B.. OCS, in den pazifischen Warmpool und in die Stratosphäre untersucht. Als pazifischer Warmpool wird das Gebiet östlich von Indonesien bezeichnet, indem der Transport aus der Troposphäre in die Stratosphäre hauptsächlich stattfindet.

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website